mdmFacet
Feb March 2024 Apr
MoTuWeThFrSaSu
   1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Detailansicht

Detailansicht


Details

Europeana
Bundesland:Steiermark
Titel:Diod. 5,81,1-5: Biblioteke
Autor/Ersteller:Diodorus Siculus
Schlagwort:Siedlungsgeschichte
Schlagwort:Pelasger
Schlagwort:Ionier
Beschreibung:Diodor geht hier auf die Siedlungsgeschichte der Insel Lesbos ein. Als erste Siedler gelten ihm die Pelasger, die unter Xanthos kommen. Die Pelasger gelten in der griechischen Antike als prähistorische Einwohner von weiten Teilen Griechenlands, so etwa von Kreta (Diod. 4,60,2; 5,80,1-3; Hom. Od. 19,176; 177) oder Hom. Il. 2,681 und Diod. 5,61,1-3 folgend von Thessalien und Epeiros (vgl. Hom. Il. 16,233), Herodot kennt eine Version, nach der die Aioler einst Pelasger hießen (7,95,1-2). Der hier Lesbos gegebene Name Pelasgia ist nach der ursprüngliche Name ganz Griechenlands (Hdt. 2,56). Xanthos als Oikist der Insel ist, abgesehen von Diodor, nur Hygin (fab. 145) und aus einem Scholion zu Euripides’ Orestes (932) bekannt. Die zweite Besiedlung erfolgt dem Historiographen zufolge unter Makareus, der aus der späteren Landschaft Achaia stammt, welche damals jedoch noch ionische besiedelt ist und ein Teil der Begleiter des Makareus deswegen als Ionier bezeichnet werden. In der Ilias wird ebenfalls eine Verbindung zwischen der Insel und Makareus hergestellt (Hom. Il. 24,544). Eine andere Version sieht Makareus als Sohn des Windgottes Aiolos (vgl. Hom. Od. 10,1-7), während er nach Hymn. Hom. 1,37 von Aiolos, dem Eponymos der Aiolter, gezeugt wurde, was die aiolische Besiedlung Lesbos’ reflektieren könnte.
Verleger:Institute of Ancient History and Classical Antiquities, University of Graz
Datum:1. Jh.v.Chr.
Datum:2009
Objekttyp:Text
Objekttyp:DigitalObject
Zeitlicher/Räumlicher Bezug:Lesbos
Identifikationsnummer:http://hdl.handle.net/11471/504.10.302
Ist Teil von:http://gams.uni-graz.at/ethnos
Digitales Objekt - Webseite:http://gams.uni-graz.at/o:ethnos.391
Digitales Objekt - Thumbnail:http://gams.uni-graz.at/o:ethnos.391
Sprache:deu
Sprache:eng
Sprache:grc
Verbundene Objekte:Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde: Zwischen Hellenenbewusstsein und Poliszugehörigkeit
Rechte:Resource licensed under Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Rechte:http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/
Quelle:F. Vogel (nach I. Bekker, L. Dindorf), Diodori bibliotheca historica, Bd. 2, Buch V-XII.
Datenlieferant:University of Graz
Information
OAI Archiv:GAMS
OAI Sammlung:GAMS
OAI Sammlung:GAMS:ETHNOS
OAI Interne ID:GAMS:ETHNOS/HDL1147150410302
OAI Datum:2022-02-14T11:58:54Z

EU flag co-funded by the European Commission
Copyright © 2007/08 The DISMARC Consortium
No part of this website may be reproduced, in any form, or by any means, without prior written permission of the DISMARC Consortium.